August 10

Die traurige, immerwährende Geschichte von Ivo, Opfer von Schrödingers Flüchtlingen und dem bösen Sozialamt.

Ivo ist Bäcker. Solange ich ihn kenne, also über 5 Jahre, jammert er, dass er wegen billigen Ausländern keinen Job bekommt. Immer weniger junge Leute erlernen diesen Beruf, es herrscht also ziemlich sicher kein Ueberangebot an Stellensuchenden, und wenn Ivo wirklich arbeiten möchte, würde er auf diesem Sektor sicher etwas finden. Dass ihm das Soz wegen fehlender Papiere nicht hilft ist nachvollziehbar, würde es auch bei einem Ausländer nicht tun. Wenn Ivo sogar zu faul ist sich um seine Papiere zu kümmern, soll er es halt lassen, und weiterhin auf FB rumjammern über die Ungerechtigkeit dieser Welt 😀

 

Oha, jetzt hat er also neu eine Berufskrankheit, welche ihm das Arbeiten verunmöglicht. Also, wenn das so ist, sollte er doch eigentlich von der IV eine Rente bekommen. Was macht er dann auf dem Sozialamt in Liestal?

Ob er jemals einen Antrag auf Umschulung gemacht hat? Und wenn ja, auf was sollen die ihn denn bitte umschulen, bei den Deutschkenntnissen? Auch an seiner Motivation darf ernsthaft gezweifelt werden, wenn man wie er seit Jahren nur noch auf dem RAV und dem Soz rumhängt.

 

Quelle: SVP Mitglieder/Sympathisanten und Fans

Katgeorie:Netz-Perlen | Kommentare deaktiviert für Die traurige, immerwährende Geschichte von Ivo, Opfer von Schrödingers Flüchtlingen und dem bösen Sozialamt.