Januar 14

Dass Glarner mit seinen Pouletwürsten die allerniedrigsten Instinkte befriedigt, zeigt wunderbar diese Diskussion im gleichen thread.

 

Sogenannte Welcome-Klatscher (hat es das in der Schweiz je gegeben?) werden Opfer von islamistischen Terroristen. Davon träumt Frau Zemp mit Vorliebe und auch für ihren Gesprächspartner Aeschbach ist bei dieser Aussicht die Welt wieder in Ordnung. Was gibt es nur für empathieloses und perverses Gesindel in Glarners Anhängerschaft! Frau Zemp ist übrigens Mutter von Kindern und wenn ich dran denke, wird mir schlecht.

Und das ist ihr Gesprächspartner:



Copyright Perlen aus Blocheristan 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht14. Januar 2019 von perlen in Kategorie "Netz-Perlen