Januar 15

Die Mutter allen Übels: Der Antirassismusartikel!

Hier haben wir den Schuldigen: Die Mutter allen Übels: Aus dem StGB

Art. 261bis1Rassendiskriminierung

Rassendiskriminierung

Wer öffentlich gegen eine Person oder eine Gruppe von Personen wegen ihrer Rasse, Ethnie oder Religion zu Hass oder Diskriminierung aufruft,

wer öffentlich Ideologien verbreitet, die auf die systematische Herabsetzung oder Verleumdung der Angehörigen einer Rasse, Ethnie oder Religion gerichtet sind,

wer mit dem gleichen Ziel Propagandaaktionen organisiert, fördert oder daran teilnimmt,

wer öffentlich durch Wort, Schrift, Bild, Gebärden, Tätlichkeiten oder in anderer Weise eine Person oder eine Gruppe von Personen wegen ihrer Rasse, Ethnie oder Religion in einer gegen die Menschenwürde verstossenden Weise herabsetzt oder diskriminiert oder aus einem dieser Gründe Völkermord oder andere Verbrechen gegen die Menschlichkeit leugnet, gröblich verharmlost oder zu rechtfertigen sucht,

wer eine von ihm angebotene Leistung, die für die Allgemeinheit bestimmt ist, einer Person oder einer Gruppe von Personen wegen ihrer Rasse, Ethnie oder Religion verweigert,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.


1 Eingefügt durch Art. 1 des BG vom 18. Juni 1993, in Kraft seit 1. Jan. 1995 (AS 1994 2887; BBl 1992 III 269).

Nicht nur, dass dieser Artikel von den “Linken” eingeführt wurde, um den “Rechten” das Maul zu verbieten. :

Eigentlich fehlt ja nur ein Satz und auch die SVP wäre glücklich:  “Dieser Artikel gilt nicht für Populisten.”

Es kommt noch Schlimmer! Sollte die Welt einst untergehen: Wer ist Schuld? Klar! Der Artikel 161 StGB…

Immerhin: Es gibt auch aus den eigenen Reihen Gegenwind in Orkanstärke, an der Grenze zur Beleidigung oder leicht darüber:

Leute! Was ist verdammt noch mal so verwerflich daran, einen anständigen Umgang mit Anderen, insbesondere mit Minderheiten zu pflegen?

Quelle: Junge SVP Schweiz

Katgeorie:Netz-Perlen | Kommentare deaktiviert für Die Mutter allen Übels: Der Antirassismusartikel!
Januar 15

Es ist nicht zu leugnen. SVP-Rassisten finden breiten Rückhalt bei den Eidgenossen. Was aber alles bemüht wird dafür, grenzt schon eher an Satire.

 

 

Die armen Nazis! Du hast recht Dich für die einzusetzen 😀

Dann ist ja alles in Butter 😀

Dacht ich’s mir doch, da fehlt noch ein bisschen EU 😀

Milchbubi ist sexuell konnotiert. Was Sie nöd säged! Also wenn ich an Sex denke, dann ganz sicher nicht im Zusammenhang mit Milchbubis 😀 Oder findet der Herr Altrichter vielleicht selber Milchbubis sexuell attraktiv? Es soll ja auch unter Altrichtern Leute geben welche sich von jungen Bubis angezogen fühlen. Aber es gilt natürlich die Unschuldsvermutung.

Katgeorie:Netz-Perlen | Kommentare deaktiviert für Es ist nicht zu leugnen. SVP-Rassisten finden breiten Rückhalt bei den Eidgenossen. Was aber alles bemüht wird dafür, grenzt schon eher an Satire.
Januar 15

Der Rassismus ist durch das Antirassismus Gesetz entstanden! Das nennt man dann wohl das Pferd vom Schwanz her aufzäumen.

Klar Weltuntergang

 

Hab auch schon Intelligenteres gelesen, aber wahrscheinlich nicht von Frischknecht 🙁

 

Rassistische Hetze hat nicht das geringste mit Wahrheit zu tun, sie ist das pure Gegenteil.

 

Quelle: Junge SVP Schweiz

 

Katgeorie:Netz-Perlen | Kommentare deaktiviert für Der Rassismus ist durch das Antirassismus Gesetz entstanden! Das nennt man dann wohl das Pferd vom Schwanz her aufzäumen.