Februar 8

Burgi lässt die Muskeln spielen und will, publikumswirksam, beim Bundesgericht intervenieren. Gewaltentrennung! Scheint dem NR unbekannt zu sein. Jänu

Es ist wahrlich Mode geworden, jeden Gerichtsentscheid, welcher nicht seiner subjektiven Wahrnehmung entspricht, als skandalös abzutun. Auch wenn es nur darum geht die Wutbürger zu befriedigen. Oder wie soll man sonst seine Intervention interpretieren, Intervention die schlicht und einfach für die Füchs ist, wenn es denn überhaupt zu einem Gespräch kommen würde. Seit wann sind die Bundesrichter, welche ihr Urteil motiviert haben, einem Lokalmatadoren ohne juristische Kompetenzen, über ihre Erklärungen hinaus auch noch Rechenschaft schuldig? Einfach ein bisschen lächerlich, verehrter Herr Burgherr.

 

Ihre Unterstellungen sind überhaupt nicht ehrverletzend! Ueberhaupt nicht 😀

Sehr erhellend, Rolfi! Was bitte, hat denn ein Bundesgerichtsentscheid mit dem “Beamten-Stadus” zu tun?



Copyright Perlen aus Blocheristan 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht8. Februar 2019 von perlen in Kategorie "Netz-Perlen