Februar 19

Glarners Betverbot oder wie punkte ich bei patentierten Islamhassern und bigotten Betschwestern?

“Deckmantel Religionsfreiheit”! Sind Sie noch ganz bei Trost, Frau Bruss?

Die Schweizer Bundesverfassung (BV) sichert die Glaubens- und Gewissensfreiheit in Artikel 15:[1]

1Die Glaubens- und Gewissensfreiheit ist gewährleistet.
2Jede Person hat das Recht, ihre Religion und ihre weltanschauliche Überzeugung frei zu wählen und allein oder in Gemeinschaft mit anderen zu bekennen.
3Jede Person hat das Recht, einer Religionsgemeinschaft beizutreten oder anzugehören und religiösem Unterricht zu folgen.

 

Eure Hetzerei ist strafbar!

Art. 261 des Strafgesetzbuches qualifiziert die Störung der Glaubens- und Kultusfreiheit als Vergehen.[4] Art. 261bis StGB (sogenannte Rassismus-Strafnorm) stellt das öffentliche Diskriminieren, Verunglimpfen oder Verfolgen von Angehörigen einer Religion unter Strafe.

 



Copyright Perlen aus Blocheristan 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht19. Februar 2019 von perlen in Kategorie "Netz-Perlen