Juni 27

Der legendäre Grenzschutz Monacos und die unglaublichen Geschenke von Fürst Albert an seine armen Einwohner. Rofl

Der Heuler der Woche!

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_L%C3%A4ndern_nach_durchschnittlicher_Lebenserwartung?fbclid=IwAR35OtKbIYAoBiCT0bZHRV5UnB2FWV_hlXJaBh5Ydkr0jucK9Woy7RokCuI

Hinter dem Fake “Gedoens Peter”, welches seit einigen Tagen praktisch jeden Hetzpost Glarners relativiert und schönredet, sämtliche Kritiker des angebeteten Andy in den Boden stampft und uns mit ihrem enormen Wissen beeindruckt, versteckt sich übrigens die selbsternannte “Expertin Opferschutz”, welche sich jedoch immer wieder nur durch Täterschutz hervortut. Bravo Petra 😀 😀 😀

Quelle: Bei Glarner – Post zu den psychisch Kranken

Die hohe Lebenserwartung hat natürlich absolut nichts damit zu tun, dass Monaco als das zweitreichste Land der Welt gilt, und sich seine Millionäre jeden Luxus betreffend Gesundheit und Behandlungen von Krankheiten leisten können.

Heute ist Monaco vornehmlich bei den Reichen der Welt als Wohnsitz begehrt, da der Stadtstaat weder Einkommen- noch Erbschaftsteuer erhebt und im Ausland begangene Steuerdelikte nicht verfolgt.

Ein Drittel der Bevölkerung sind Millionäre. 2017 war Monaco damit die Stadt mit der weltweit höchsten Dichte an Millionären. Im März 2018 lebten in Monaco zudem 4 Milliardäre.[33]

2016 wurde das BIP pro Kopf auf ca. 115.200 US-Dollar (Kaufkraftparität) geschätzt. Damit ist es hinter Katar das zweitreichste Land der Welt.[34]


Copyright Perlen aus Blocheristan 2019, 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht27. Juni 2019 von perlen in Kategorie "Netz-Perlen