September 20

Die christlichen Werte des Claudio Schmid haben wieder mal zugeschlagen, mit voller Wucht! Mir ist übel!

Und so gut funktioniert diese Justiz!

Das Berliner Landgericht hat geurteilt, dass sich die Grünen-Politikerin Renate Künast „auch sehr weit überzogene Kritik gefallen lassen“ muss, darunter die Bezeichnung als „Geisteskranke“, „Drecksfotze“, „Schlampe“, „Sondermüll“, „Stück Scheiße“ oder eine, die mal „durchgef***“ werden müsse.

 

Dürfen wir Euch daran erinnern, dass genau dieser Claudio Schmid Frau Spiess-Hegglin angezeigt hat, weil sie ihn irrtümlicherweise  “vorbestraft” genannt hat.


Copyright Perlen aus Blocheristan 2019, 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht20. September 2019 von perlen in Kategorie "Netz-Perlen