November 14

Grossrätin und Fitnesstrainerin Nicole Müller-Boder aus Buttwil

Wenn es an einem einzigen Tag im Grossen Rat drei Vorstösse in Sachen Gleichstellung gab, ist das doch der beste Beweis, dass eben diese Gleichstellung noch nicht exisitert. Aber das scheint wieder mal intellektuell zu hoch gegriffen zu sein für die gute Müllerin. Und Statistiken sind ja sowieso für d’Füchs, nicht? Interessanterweise jedoch, sind Zustände die es bei uns gemäss Müllerin nicht gibt, durchaus vorstellbar in anderen Bevölkerungsgruppen. Sie schafft es einfach mit jedem Thema gegen diese Leute zu hetzen. Boah……

Auszug aus dem Artikel:

So erhalten Mädchen hierzulande später Taschengeld. 43 Prozent der 5- bis 7-jährigen Buben bekommen einen Batzen, aber nur 28 Prozent der gleichaltrigen Mädchen. Ob in den USA, Grossbritannien, Deutschland oder der Schweiz: Buben erhalten im Schnitt 12 bis 19 Prozent mehr Sackgeld als Mädchen. Sie haben auch eine höhere Chance, für ihre Ämtli bezahlt zu werden, als Mädchen. Die Lohnungleichheit zwischen den Geschlechtern beginnt also schon im Kindesalter.

 

chchch

Geichstellungsfragen dürften keine Grossratsthemen sein? Man traut glatt seinen Augen nicht!

Die Männekens wieder mal! 😀 😀 😀 Und Ihr glaubt etwa, dass das ewige Hintenanstehen nicht auch nervt, hein?

 

 

Katgeorie:Netz-Perlen | Kommentare deaktiviert für Grossrätin und Fitnesstrainerin Nicole Müller-Boder aus Buttwil