Dezember 3

Was für ein himmeltrauriger Vogel! Nichts aus seiner Verurteilung gelernt, ausser dass es teuer werden kann.

Das Foto stammt aus dem Video wo er sich hochoffiziell für seine “im Zorn” geschriebenen Posts entschuldigte.

 

Mimimimi, ich darf keine rassistischen, menschenverachtenden Kommentare mehr absondern auf FB, aber man versteht aus meinen Aussagen bestens, dass sich meine Einstellung um kein Jota verändert hat.

Und natürlich ist der Gute, wie auch damals, immer noch kein Rassist und Fremdenhasser. Wie kommen die Leute nur auf solch abstruse Ideen?

 

Damals war Mosimann SVP-Kandidat für die Kantonsratswahlen in Solothurn, besass eine Sicherheitsfirma und arbeitete zum Teil für Blocher persönlich als Personenschützer. Der Vertrag wurde damals aufgelöst von Blocher, ob er seine Sicherheitsfirma immer noch betreibt, weiss ich nicht. Mosimann trat aus der SVP aus.

Für diese Aussagen wurde er zu 120 Tagessätzen, die Hälfte bedingt, verknurrt. Wieviel Jahre Bewährung ist nicht mehr auszumachen.

Quelle Solothurner Zeitung vom Juli 2012

Katgeorie:Netz-Perlen | Kommentare deaktiviert für Was für ein himmeltrauriger Vogel! Nichts aus seiner Verurteilung gelernt, ausser dass es teuer werden kann.
Dezember 3

“Kunst benötigen wir nicht mehr”, dixit NR Burgherr! Wenn die Bildungs-Totsparer sich zu Pisa äussern. Bedenklich!

Himmel! Was für eine beschränkte Sichtweise! Und das hockt im Nationalrat, schon wieder 🙁

Nachdem ihm mehrere Leute wegen dieser Aussage an den Karren gefahren sind, hat Mr. Rückgrat natürlich verbessert, aber Kunst brauchen wir immer noch nicht, nur ein bisschen in der Schule 😀 😀 😀

Pfffff………….

 

Den Fehlern nach zu urteilen, hätten auch Sie die Pisa-Studie runtergezogen 😀

Wie sehr auswendig lernen den Geist schärft, zeigt uns eindrücklich Nünlist, einer der grössten Aluhüte der Schweiz. Je absurder die Themen, desto mehr fährt er darauf ab 😀 😀 😀

Und woher er wohl all diese Absurditäten hat? Doch nicht etwa auch aus dem Computer? 😀

 

Katgeorie:Netz-Perlen | Kommentare deaktiviert für “Kunst benötigen wir nicht mehr”, dixit NR Burgherr! Wenn die Bildungs-Totsparer sich zu Pisa äussern. Bedenklich!
Dezember 3

JSVPler stehen vor Gericht wegen Rassismus, virtuell angespuckt wird die JUSO die nichts mit den Vorfall zu tun hat.

Und das sagte Ronja Hansen wirklich:

Mit Worten bekämpfen, sowas von primitiv!

 

Dürfen wir wieder mal höflich darauf hinweisen, dass keine andere Partei derart viele verurteilte Politiker in ihren Reihen hat wie die SVP.

Oder Pfefferspray aus nächster Nähe? Aber das ignoriert man ja gekonnt.

Soso, eine sozialhilfeabhängige Antifatussi?

Ronja ist schon heute dreimal so erwachsen wie Sie es je sein werden, verehrteste Frau Cuonz.

Macht doch eine Initiative für ein Mistgabelobligatorium für Politiker, wenn das für eine Karriere determinierend sei soll?

Fazit: Primitiv sind die JUSO 🙁 🙁

 

Quelle: Junge SVP Schweiz

 

 

 

Katgeorie:Netz-Perlen | Kommentare deaktiviert für JSVPler stehen vor Gericht wegen Rassismus, virtuell angespuckt wird die JUSO die nichts mit den Vorfall zu tun hat.