Februar 3

Im Kanton Aargau ist gewissen Leuten der Sinn für Realitäten offenbar total abhanden gekommen. Aber mutig sind sie!

Wir leben in einem Land mit über 8 Millionen Einwohnern.Natürlich ist jeder Kriminalfall einer zuviel, jedoch gemessen an der Bevölkerungszahl sind diese paar Fälle für ein Wochenende eine wirklich minime und fast vernachlässigbare Zahl an Taten, davon ein paar Schlägereien, die nicht mal Erwähnung wert sind. Kein Wunder muss sie noch einen spektakulären Fall aus dem Ausland beiziehen, damit es wenigstens ein bisschen was hermacht für ihre Hetzerei.

 

Und der hier, findet diese sinnlose und kontraproduktive Hetzerei auch noch mutig! Was bitte ist mutig daran, der Bevölkerung Angst und Hass vor Ausländern einzupflanzen, denn nur darum alleine geht es doch? Aber der findet ja auch, dass man vom Sektenguru Läderach Toleranz lernen könne. Ich frage mich schon, in welcher Blase dieser Herr lebt?

Und immer dabei, Burgherrs geschätzer Freund Lienhard. Was der für Lösungsvorschläge hat, zeigt der nächste Screenshot aus einem anderen älteren Post.

In der Zwischenzeit scheut er sich auch nicht mehr, sich stolz als Nazi zu präsentieren und Burgherr weiss das auch. Seine Stimme zur Präsidentenwahl dürfte er dieses Jahr trotz der Treue zu seinem “Freund” jedoch nicht mehr erhalten haben 😀 😀 😀


Copyright Perlen aus Blocheristan 2019, 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht3. Februar 2020 von perlen in Kategorie "Netz-Perlen