Juni 8

Nach Millius/Siggs völlig unfundiertem Pamphlet gegen Netzcourage, versucht Glarner tatsächlich im Parlament gegen die Organisation vorzugehen. Konsternierend!

 

 

Siggs Fakten 😀 😀 😀 die in der grossen Mehrheit schlicht und einfach nichts mit NetzCourage zu tun haben. Und wie soll ein geistig dermassen Unbewaffneter ein Urteil zu einer professionellen Organisation fällen können? Warum schneidet er nicht Fussnägel, anstatt sich mit Sachen zu beschäftigen die er nicht mal ansatzweise versteht?

Auch das Sigg-Fake Caparella darf bei der Hetzerei natürlich nicht fehlen.

Ganz furchtbar! Schmid wurde übrigens für das gleiche Vergehen gegen einen St. Galler verurteilt oder gebüsst, auch er hatte ein Wort für ein anderes gebraucht 😀 😀 😀

 

Und wo gegen Jolanda gehetzt wird, darf natürlich auch die Täterschützerin mit ihren Märchen über angebliche Verfolgungen nie fehlen. Beweise dafür gibts keine.

 

Diese Aktion wurde von der immer gleichen Bande orchestriert, der Bande die seit Jahren versucht Jolanda Spiess zu schaden, und Glarner ist willfähriger, wenn nicht sogar begeisterter Komplize dabei. Die Bande sind Sigg, Hartmann, Zurfluh und wahrscheinlich im Hintergrund auch Vieli.

 

 

 

 

 

 


Copyright Perlen aus Blocheristan 2019, 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht8. Juni 2021 von perlen in Kategorie "Netz-Perlen